„The Better LIFE!“ Anfrage

Sie haben Interesse am
„The Better LIFE!“ Seminar

Zur „The Better LIFE!“ Anfrage.

Musik

Bild_2_3

Die Sprache der Seele

„Wo man singt, da lass dich nieder, denn böse Menschen haben keine Lieder“, sagt der Volksmund. Tatsache ist, dass Musik eines der stärksten Ausdrucksmittel ist, wenn es z.B. darum geht die innersten Gefühle aber auch Stimmungen und Sachverhalte zu vermitteln. Vielleicht nutzen wir sie gerade deshalb so viel in unserer Gemeinde, denn gegenüber Gott fehlen einem häufig die Worte.

Kraft in geistlicher Musik
Auch in der Kirchengeschichte hat Musik von jeher eine bedeutende Rolle gespielt. Die geistliche Musik von Komponisten wie Bach und Händel hat die gesamte Musikwelt entscheidend geprägt. Heute ist es hauptsächlich die weltliche Musik. Doch auch geistliche Musik kann prägen, helfen, mit Gott in besonderer Weise in Kontakt zu treten, und kann Menschen Gott nahe bringen. In der Bibel ist sehr viel von Musik die Rede. Wenn das Volk Israel Feste oder Siege feierte, wurde gesungen und musiziert. Der große König David hatte eine staatliche Musikabteilung, die nur dafür da war, Gott zu loben. Die Psalmen sind eine Sammlung von Liedern.

Mit Musik prägen
Auch wir möchten mit unserer Musik prägen. In unseren Gottesdiensten ist der so genannte Lobpreis ein wichtiger Bestandteil, dabei kommen die verschiedensten Instrumente zum Einsatz.  Damit Kinder und Erwachsene ihr musikalisches Talent entdecken können, gibt es seit 1987 die Musikschule „Ton in Ton“, in der verschiedenste Instrumente erlernt werden können.  Außerdem machen eine ganze Reihe Leute aus dem CCT begeistert echt schwarze Gospel-Musik mit allen, die Lust haben. Der „Tostedt Community Gospel Choir“ (TCGC) ist mittlerweile über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt.

IMG_1795